. .

 

Murmeln im Klavier - Der Pianist und Arrangeur HAUSCHKA

Musik drückt in mir eine große Spannung aus, die immer wechselt zwischen 
'das Leben so akzeptieren wie es ist' und aufbegehren, suchen und Sehnsucht.

Volker Bertelmann ist ein Solo-Pianist, der in der Schlehdornstraße in Ferndorf aufgewachsen ist und heute in Düsseldorf lebt. In der alten Heimat ist er noch wenig bekannt, obwohl er als HAUSCHKA immer öfter auf europäischen Bühnen sowie in Japan und den USA unterwegs ist.

Indem er die Saiten seines Klaviers mit Kronkorken, Plastikfolie und anderen Dingen präpariert, verändert der Musiker den Klang des Instrumentes auf ungewöhnliche und experimentelle Weise. Mit seinem Album Ferndorf (erschienen im Jahr 2008 bei Fat Cat) drückt Volker Bertelmann seine Gefühle für seinen Geburtsort aus - gibt quasi musikalische Schnappschüsse seiner Kindheit wieder. Hiermit gelang HAUSCHKA der Durchbruch zum international gefragten Konzertpianisten.

Heitere Gelassenheit ist es, was Hauschkas Album Foreign Landscapes ausstrahlt. Und es sind tatsächlich fremde Landschaften, die der Düsseldorfer hier besucht. Als Pianist tritt er nur zurückhaltend in Erscheinung. Stattdessen zeigt sich Hauschka erstmalig als versierter Arrangeur für Kammerensemble. Das Magik Magik Orchestra, eine Art Kreativpool für Orchestermusiker, lernte er bei einem gemeinsamen Konzert in San Francisco kennen. Man mochte und inspirierte sich gegenseitig. Im Dezember 2009 schrieb Bertelmann Stücke für Streicher, Posaunen und Klarinetten. Schon im Januar 2010 fanden die Aufnahmen zu foreign landscapes im Tiny Telephone Studio in San Francisco statt, zusammen mit zwölf Musikern des Magik Magik Orchestra. ... Alle Musik wurde komplett live eingespielt auf eine Weise, die das Schaben der Geigenbögen, die Klappen der Blasinstrumente und das Atmen der Musiker nicht kaschierte, sondern hörbar zuließ. So entstand eine weitere Dimension hinter dem, was man auf Notenpapier schreiben kann. ... Diese kleinen Geräusche, die Hauschkas Klaviermusik so intim machen wie einen Tagebucheintrag, erzählen von der Unwiederbringlichkeit des Augenblicks. So entsteht narrative Musik.

Als Pianist trifft Hauschka einen Nerv beim Publikum. Er ebnet Wege zu „schwieriger“ Musik, gerade weil seine Musik so vermeintlich einfach ist. Freundliche Harmonien in überschaubaren Pattern, etwas merkwürdig verfremdet durch Präparationen, das öffnet Ohren für experimentellere Klänge. Diese Leistung des Musikers Hauschka vollbringt auch der Komponist und Arrangeur Hauschka mühelos. (fat cat / cd 13-12).

Das Album Salon Des Amateurs erscheint im April 2011.

Hauschka in Ferndorf - WDR Lokalzeit Siegen vom 29.01.2011
Neutönende Welten erobern - Siegener Zeitung vom 05.01.2009

Es lohnt sich auch HAUSCHKA ferndorf zu googeln. 
Im Netz gibt es diverse Videos, Konzertinfos und vieles mehr.

http://www.hauschka-net.de

Bild vergrößern

Volker Bertelmann alias HAUSCHKA

Bild vergrößern

Das Album "Ferndorf" - Klavier-Hommage an Volker Bertelmanns Heimatort Ferndorf (2008) sowie die Alben "Foreign Landscapes" (2010) und "Salon Des Amateur" (2011)