. .

 

Das Neueste von heute - und gestern

04.11.2010

Geschichte wachhalten


Das Archiv der Stadt Kreuztal veran­staltet in Zusam­men­ar­beit mit dem Heimat­verein Litt­feld/­Bur­g­hol­ding­hausen einen Infor­ma­ti­ons­abend in der Kapel­len­schule Litt­feld zur "Vor­stel­lung neuer Forschungs­er­geb­nisse über die Geschichte der jüdi­schen Fami­lien im früheren Amt Fern­dorf."

Da zur Geschichte der Kreuztaler Juden bisher nur weniges schriftlich festgehalten und davon manches inzwischen zu korrigieren und zu ergänzen ist, erarbeitet der Historiker Dieter Pfau im Auftrag der Stadt Kreuztal eine Veröffentlichung, die im kommenden Jahr erscheinen soll. Mit diesem gesonderten Buch soll die Erinnerung an diese Familien und an ihr Schicksal in der Zeit des Nationalsozialismus als Teil der Stadtgeschichte wachgehalten werden.

Das Stadtarchiv Kreuztal sowie der Heimatverein Littfeld/Burgholdinghausen laden alle Interessierten dazu für Mittwoch, 10. November, 18 Uhr, in den Bürgertreff Kapellenschule Littfeld, Hagener Str. 428, ein.

Quelle: Siegerlandkurier