. .

 

Aktuelles zur Festmeile

Am 3.11. stellte der Vorstand des Heimatvereins im Ferndorfer Gemeindehaus den aktuellen Stand der Festmeilenplanung (s. Plan oben) vor. Wir beschränken uns hier zunächst auf den ersten Abschnitt, der den Beginn der Festmeile am Anfang der Kindelsbergstraße über den Dorfplatz, das gesamte Areal der Kirche, das Heimatmuseum mit seinem Vorplatz, den Bereich der Kindelsbergstraße vor der Rennwiese sowie die alte Ortsmitte mit der Überleitung zur Ferndorfer Straße umfasst.

Die Festmeile beginnt am Anfang der Kindelsbergstraße. Die geplante Ehrenpforte (1) wird aus bautechnischen Gründen nicht wie ursprünglich vorgesehen installiert werden können. Eine Alternative ist in Planung. Die Meile beginnt zunächst mit dem Kassenbereich und einer großen Sponsorentafel. Auf dem Dorfplatz (2) soll bereits ab Frühjahr 2017 eine Litfaßsäule stehen, die über das Programm rund um die 950 Jahr Feier im Vorfeld ausführlich informieren wird. Hinter dem Dorfbrunnen steht dann ein "Troatkasten".... - mit einer anschließenden Bildergalerie historischer Fotos.

Sehr viel ist rund um die Kirche (3) geplant (Ansprechpartner Dietmar Müller) und auch der historischen Laurentius-Kirche selbst wird eine zentrale Rolle zukommen, die ihrer Bedeutung für die Geschichte Ferndorfs gerecht wird.

Am Heimatmuseum (4) haben sich unter der Regie von Eckhard Dippel bereits so viele Interessenten vor allem zum Thema altes Handwerk zusammengefunden, dass der Platz vor dem Museum voraussichtlich kaum ausreichen wird.

Wer Charlotte und ihre Nachbarschaft inkl. Rennwiese (5) kennt, weiß, dass dort richtig was geboten wird. Nicht nur kulinarisch, versteht sich. Dass die benachbarten "Stengers" und "La Bota" das ihre dazu beitragen werden, sei hier ausdrücklich erwähnt.

Unmittelbar an der Kreuzung in der alten Dorfmitte wird eine große Bühne (6) aufgebaut, auf der unterschiedlichste Live-Acts die Möglichkeit haben, sich zu präsentieren. Das kann durchaus auch spontan sein.

Blickt man von dort zurück in Richtung "Ehrenpforte", schaut man auf das Ausstellungszelt des Altenbergvereins (Thema Bergbau) unmittelbar vor dem ehemaligen "Glonk" und nicht weit dahinter ist etwas zu erkennen, das eigentlich nur aus Müsen "über dem Wasser" kommen kann.

Gegenüber wird voraussichtlich die 1. Handballmannschaft ihr Domizil aufschlagen, zur Freude der "Montagsfrauen" mit ihrem Kränzchen direkt nebenan. Ob die lange, ereignisreiche Erfolgsstory des Ferndorfer Handballs über die vielen Jahrzehnte an dieser Stelle oder im "sportlichen" Teil der Festmeile erzählt werden wird, steht noch nicht  fest.

Von der Dorfmitte mündet die Festmeile in die Ferndorfer Straße, wo die Besucher zu Beginn in der Fachwerkscheune stilecht vom Weinkonvent empfangen werden - und dann gehts in den zweiten Teil, der am Gemeindehaus mit einer Überraschung durch den Förderverein "Freibad Zitzenbach" beginnt...

 

Bild vergrößern

Der Beginn der Festmeile / Dorfplatz

Bild vergrößern

Rund um die Kirche und am Heimatmuseum

Bild vergrößern

Kindelsbergstraße / Rennwiese und Kreuzung Ortsmitte