. .

 

Das Neueste von heute - und gestern

Bild vergrößern
01.12.2011

3. Handball-Liga West: Kein automatisches "Aufstiegsnachrücken"


Ferndorf. Im Zusammenhang mit dem spannenden Titel- und Aufstiegskampf in der 3. Handball-Liga West lohnt nun ein aktueller Blick in die "Durchführungsbestimmungen der 3. Liga" des Deutschen Handball-Bundes.

sz - In den Durchführungsbestimmungen ist nämlich festgelegt, dass beim Verzicht eines Gruppen-Meisters nicht automatisch der Zweite dieser Staffel in die 2. Liga aufstiegt. Stattdessen gibt es in einem solchen Fall wieder eine Relegationsrunde der vier Zweitplatzierten. Danach würde an Pfingsten 2012 der Zweite der Gruppe West (derzeit Wilhelmshavener HV/20:6 Punkte) zunächst in einem Heimspiel auf den Zweiten der Süd-Staffel (TSB Heilbronn-Horkheim) treffen. Das Rückspiel fände eine Woche später in Heilbronn statt. An Fronleichnam und dem folgenden Sonntag käme es dann zu Aufstiegs-Endspielen zwischen dem Sieger der Relegationsspiele West - Süd sowie dem Sieger der anderen Relegationsspiele Ost - Nord.

Regelung greift in allen Staffeln
Hintergrund dieser Überlegungen ist die Tatsache, dass West-Tabellenführer HSG Lemgo 2. zwar aufstiegsberechtigt ist, aus finanziellen Gründen aber auf einen solchen Kraftakt eher verzichten dürfte. Der TuS Ferndorf belegt mit zwei Punkten Rückstand auf Wilhelmshaven derzeit Platz 5. Die vorgenannte Regelung greift natürlich auch, wenn in einer anderen Staffel der Meister sein Aufstiegsrecht in die 2. Liga nicht wahrnimmt.

Quelle: Siegener Zeitung