. .

 

Das Neueste von heute - und gestern

Bild vergrößern
09.12.2011

Naturbäder: Badespaß nur nachmittags


Kreuztal. Die „alten“ Öffnungszeiten für die Naturfreibäder kommen nicht zurück. Der Sportausschuss hat sich dafür ausgesprochen, auch im kommenden Jahr an den 2011 erstmals eingeführten „Kernöffnungszeiten“ von 13.30 bis 19 Uhr festzuhalten. Beschlossen werden soll darüber aber erst im Januar.

Die Verwaltung hatte vorgeschlagen, zu der alten Regelung zurückzukehren und die Naturbäder in den Ferien bereits um 10 Uhr zu öffnen. Bettina Siebel (CDU): „Das entspricht nicht dem Bedarf und belastet den Etat.“ Mit der „Kernöffnungszeit“ sei es gelungen, insgesamt mehr Öffnungstage bei geringerem Personalkostenaufwand zu verwirklichen.

Vorsitzender Philipp Krause (CDU) räumte allerdings auch ein, dass die vorgesehene Flexibilität für „Irritationen“ gesorgt habe. So war es dem Personal freigestellt worden, bei schönem Wetter auch früher zu öffnen. „Es war schwierig, das kurzfristig der Öffentlichkeit zu vermitteln.“ Tatsächlich wurden die Bäder nur an fünf Tagen im Mai und zwei Tagen im August bereits um 10 Uhr, an drei weiteren Tagen im August um 12 Uhr geöffnet. „Für die Besucher war das nicht glücklich“, stellte Michael Wurm, Leiter des Amtes für Schulen, Kindergärten und Sport fest. Zudem habe es „viel mehr Organisationsaufwand“ erfordert, die benötigten Rettungsschwimmer zu jeweils unterschiedlichen Einsatzzeiten zu gewinnen.

Ausnahme bei langenSchönwetterperioden
Eher praktikabel sei der Vorschlag der CDU, Öffnungszeiten erst dann auszuweiten, wenn sich Schönwetterperioden über einen längeren Zeitraum abzeichneten, und die Entscheidung dann allein dem Betriebsleiter zu übertragen. „Aber mit der Vorhersage ist das wieder sehr schwierig.“ Schuld an den Komplikationen mit den Bad-Öffnungszeiten, fand Michael Poser (Grüne), sei eigentlich nur das schlechte Sommerwetter. Auch Wolfgang Brauckmann (SPD) sah das Problem, immer angemessen auf die Wünsche der Badegäste zu reagieren: „Die stimmen schließlich mit den Badeanzügen ab.“

Festgelegt hat der Sportausschuss sich bereits darauf, dass die Naturbad-Saison am 1. Juni beginnt. Bettina Siebel (CDU) mahnte, dass die Stadt „die Bäder frühzeitig so herrichtet, dass man pünktlich aufmachen kann.“ In diesem Sommer, so die Vorsitzende des Krombacher Freibad-Fördervereins, standen die Badegäste auf dem Trockenen: Das Wasser war nicht rechtzeitig eingelassen worden.  

Quelle: DerWesten