. .

 

Das Neueste von heute - und gestern

Bild vergrößern
21.02.2016

2. Handball-Bundesliga: TuS Ferndorf zeigt Nerven


Kreuztal. In der 2. Handball-Bundesliga hat der TuS Ferndorf Nerven gezeigt und am Sonntag gegen den TV Neuhausen 24:26 verloren.

geo - Vor allem in der hochdramatischen Schlussphase trafen die TuS-Spieler die falschen Entscheidungen in der Offensive und ließen auch in der Abwehr zu viele Gegentore zu. Zuvor hatte es die Mannschaft bei wechselnden Spielständen immer wieder versäumt, konsequent die eigene Führung auszubauen. Auch das Überzahlspiel der TuS-Mannschaft war wieder von falschen Entscheidungen und schlechten Laufwegen gekennzeichnet.

Torhüter standen im Blickpunkt

In der ersten Hälfte waren es hingegen die Deckungsreihen und Torhüter, die im Blickpunkt standen. Magnus Becker beim TVN erwies sich als überragend, aber auch Kai Rottschäfer hielt 13 Bälle in der 1. Halbzeit, so dass es zur Pause nur 12:11 aus Sicht des Gastes aus Baden-Württemberg stand.

1095 Zuschauer - ausverkauft

In der zweiten Hälfte schien die Mannschaft von Trainer Michael Lerscht das Blatt nach 42 Minuten wenden zu können. Florian Baumgärtner, Kai Ronge und Miroslav Volentics drehten die Partie binnenweniger Sekunden in eine 19:17-Führung. Doch auch diese Chance war schnell dahin- Zwei Treffer von Micky Trivic, das erste Tor Andreas Heymes - auch die Kreisläufer ließen die 1095 Zuschauer in der ausverkauften Halle nun jubeln.

Der letzte Ball flog ins leere Tor

Doch es passierten auch teilweise absurde Fehler und Ballverluste, so dass Neuhausen immer wieder Oberwasser bekam. So nutzten auch die beiden ersten Tore des Neuzugangs Dragos Oprea nichts, die dieser vom Siebenmeterpunkt erzielte. In den letzten 21 Sekunden hatte Ferndorf beim Stande von 24:25 Ballbesitz, aber auch sieben Feldspieler brachten das Spielgerät nicht im Gästetor unter, so dass Keeper Becker mit einem Fernwurf ins leere TuS-Gehäuse den 26:24-Endstand besorgte.

Die TuS-Statistik:

TuS Ferndorf: Rotrtschäfer, Puhl - Koke (7/4), Baumgärtner (4), Trivic (3), Volentics (2), Ronge (2), Oprea (2/2), Mestrum (2), Heyme (1), Basic (2).

Quelle: Siegener Zeitung