. .

 

Das Neueste von heute - und gestern

Bild vergrößern
27.08.2011

Ferndorfer siegten beim Kreuztaler Boßelturnier


Erneut trug die Löschgruppe Ferndorf den Siegerpokal mit nach Hause, als der Löschzug Kreuztal zur dritten Auflage eines Boßelturniers eingeladen hatte. Die eigentlich norddeutsche Tradition, als Mannschaft eine Kugel über eine Distanz von mehreren Kilometern mit so wenigen Würfen wie möglich fortzubewegen, lockte in der der dritten Einladungsrunde der Kreuztaler Brandschützer 16 Mannschaften mit insgesamt 129 Teilnehmern befreundeter Vereine und Löschgruppen an den Start. Einige mit Bollerwagen im Anschlag absolvierten sie die fünf Kilometer lange Boßelstrecke, die sich diesmal durch das Heestal schlängelte.

Insgesamt zählten die Schiedsrichter 1.744 Würfe. Die wenigsten davon benötigte die Löschgruppe Ferndorf, die beim Boßeln bereits vor zwei Jahren das meiste Geschick bewiesen und schon damals Sieger geworden war. „Die Patschen aus der Gasse“, namentlich die Löschgruppe Müsen, folgten ihnen diesmal auf dem zweiten Platz mit 89 Würfen. Die Löschgruppe Osthelden brauchte 90 Würfe, um die apfelsinengroße Kunststoffkugel über fünf Kilometer zu werfen bzw. zu rollen. Im Kreuztaler Feuerwehrgerätehaus fand die abschließende Siegerehrung statt – das Trockendock nach einem schauerartig durchnässten Boßelturnier, wo sich die Teilnehmer stärken und feiern konnten. bjö

Quelle: Feuerwehr Kreuztal